Rumpsteak mit Prinzess-Bohnen und Klößen

flattr this!

Klingt banal — ist aber super lecker. Auch die schöne sahnige Sauce wird viele Freunde finden …

Aber Achtung: die Rumpsteaks sollten gerne über Nacht mariniert werden!

4 Rumpsteaks
ca daumendick
400 g Prinzess-Bohnen
gerne aus der Tiefkühltruhe
8 kleine Klöße
auch gerne TK!
1 kleine Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Chili
Gewürzsalz
Chili
Chilisalz, Barbecuesalz
bunter Pfeffer
1/2 Tasse Olivenöl
Bohnenkraut
3 Löffel Cashewkerncreme

Die Rumpsteaks über Nacht (mindestens aber eine Stunde) bei Zimmertemperatur marinieren:

  • ganz fein gewürfelte Zwiebel
  • gepresste Knoblauchzehe
  • klein geschnittener Chili
  • Gewürzsalz, Pfeffer
  • Olivenöl

Das gelingt am besten, wenn man alle Zutaten in einen Gefrierbeutel einfüllt und dann schön mit den Steaks vermischt.

Die Prinzessbohnen mit 1 TL Salz und 1 TL Bohnenkraut aufsetzen.

Jetzt auch die Klöße in Salzwasser aufsetzen.

Eine Grillpfanne vorheizen, ein wenig Olivenöl hineingeben. Das Fleisch auf jeder Seite zwei Minuten anbraten (ergibt ein schönes Grillmuster), danach aus der Pfannen nehmen und in Alufolie einwickeln.

Die Marinade in die Pfanne geben, schön bräunen und dann mit 1/2 Tasse Wasser ablöschen. Einkochen lassen. Zum Abschluss 3 Löffel Cashewkern-Creme hinzugeben und alles gut verrühren. Die Sauce könnt Ihr entweder pürieren oder servieren so wie sie ist.

Die Sauce abschmecken, alles zusammen servieren — fertig! Guten Appetit!!

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>