Weiße Schnippelbohnensuppe

flattr this!

Besonders lecker in der kalten Jahreszeit!


500 g Stangenbohnen (Schnippelbohnen)
3 Nackenkarbonaden vom Schwein
2 Zwiebeln
Gemüsebrühe
4 Kartoffeln
für SlowCarb weglassen!
Bohnenkraut
1 Tasse Cashewkerncreme
bzw. nach Belieben
Pfeffer
Weißwein
Senf
Kräutersalz

Für dieses Rezept nehme ich gerne Schweinefleisch, denn es bringt nicht so einen dominanten Eigengeschmack mit. So kommen alle Zutaten zur Geltung und fügen sich harmonisch zusammen!

Nackenkarbonaden in kleine Würfel schneiden und mit Pfeffer und Salz anbraten, Zwiebeln klein schneiden und hinzufügen. Mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe hinzu (1 Würfel oder 1 Esslöffel). Mit zwei Finger breit Wasser bedecken.

Im Schnellkochtopf 20 Minuten (Wasser aus dem Wasserkocher, dann geht es noch schneller) kochen.

Bohnen klein schneiden und mit 2 Teelöffeln Bohnenkraut sowie 1 Teelöffel Salz separat bissfest kochen (Achtung: die Bohnen garen in der Suppe später noch nach). Das Bohnenkraut ist wichtig, denn es gibt nicht nur Geschmack, sondern sorgt auch dafür, dass die Bohnen besser verdaulich sind.

4 Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz weich kochen.

Bohnenwasser (mit dem Bohnenkraut!) zu dem Fleisch hinzufügen, Kartoffeln abschütten und auch zu der Suppe hinzufügen.

Mit reichlich Cashewkerncreme andicken. Mit Senf und Kräutersalz (alternativ: Gemüsebrühe) abschmecken. Ggf. mit einem Spritzer Zitrone verfeinern, da dies den Eigengeschmack der Cashewkerncreme mildert!

Anrichten und guten Appetit!

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>