Saltimboca vom Fisch

flattr this!

Edel!

6 Fischfilets
möglichst fest, z. B. Seeteufel oder Seelachsfilet
6 Scheiben Parmaschinken
oder anderen luftgetrockneten Schinken
2 Bio-Zitronen
Chilipaste
2 Esslöffel Feigensenf
8 Kartoffeln
500 g Baby-Karotten
am Besten Bio
2 Becher Cashewkerncreme
Kräutersalz
1 Esslöffel Akazienhonig
Salbeiblätter
Zitronen-Thymina
es geht auch “normaler” Thymian

Fischfilets marinieren in: einem halben Glas Chilipaste, 2 Esslöffeln Feigensenf, 1 Teelöffel Kräutersalz, 6 klein gehackten Salbeiblättern, Zitronen-Thymian (oder auch normalem Thymian) und einem ganzen Becher Cashewkerncreme.

Fische in eine Auflaufform geben und die Marinade darüber gießen. Mit zwei in Scheiben geschnittenen Bio-Zitronen belegen (Ende bitte weglassen!). Abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Pro Roulade eine Scheibe Parmaschinken auf die Arbeitsplatte legen, ein Fischfilet darauf. Mit fein abgeriebener Zitronenschale bestreuen (nur das Gelbe, die weiße Haut ist extrem bitter). Ein Salbeiblatt darauflegen und alles zusammen aufrollen.

Alle Rouladen in eine Auflaufform legen. Die Zitronenscheiben aus der Marinade zwischen die Rouladen stecken — das hilft gegen Austrocknung!

In den Ofen (auf 200 Grad vorgeheizt) schieben und 15 Minuten garen lassen – für den Gartest ggf. eine Roulde aufschneiden und Garpunkt überprüfen.

Kartoffelbrei zubereiten und mit einer halben Tasse Cashewkerncreme sowie Margarine abschmecken.

Bio-Karotten mit Salz bissfest kochen — unbedingt darauf achten, dass sie nicht zu weich werden. Zur Abrundung gib’ die Wurzeln zurück in den Topf und karamelisiere sie kurz mit einem Esslöffel Akazienhonig.

Auf den Kartoffelbrei geröstete Salbeiblätter geben.

Anrichten und genießen!

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>