Hühnersuppe

flattr this!

Nach Art meines Opas

Hühnersuppe

1 (Bio-) Huhn

Ich nehme immer ein Brathähnchen und kein klassisches Suppenhuhn. Schmecke besser und wird nicht so trocken!

1 Bund Suppengemüse
4 Eier
Cashewkerncreme
Salz
Pfeffer
Petersilie

Koche ein (Bio-) Huhn mit Biohühnerbrühe bis das Fleisch vom Knochen fällt. Nimm’ das Huhn aus der Suppe, pule das Fleisch vom Knochen und schneide es klein. Füge das Fleisch wieder zur Brühe hinzu.
Schneide ein Bund Suppengemüse so klein wie es geht und koche es mit dem Huhn. Bitte immer nur so lange kochen, dass es noch  Biss hat, denn das Gemüse gart in der Brühe immer nach!

Eierstich

Zwei Teelöffel Salz, vier Eier und ein kleines Glas Wasser mischen. Dann von der Cashewkerncreme zwei Teelöffel hinzufügen und dann alles cremig rühren. Fülle die Masse in eine Gefriertüte und schließe sie. Koche den Eierstich in einem Kochtopf mit Wasser gar — bei mittlerer Hitze, damit die Tüte nicht schmilzt.

Nimm’ Deine Lieblingssuppennudeln und koche diese separat in einem Topf bis sie bissfest sind. Schrecke sie mit kalten Wasser ab — so vermeidest Du, dass die Nudeln in der Suppe zu einer Matschpampe werden!

Mit Petersilie bestreuen — fertig!

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>